TERMINE

VERGANGENE VERANSTALTUNGEN

SEEBÜHNE IM LUISENPARK MANNHEIM

2021-06-11_KJ Dallaway & Friends_A Colorful Night_(C)_Thommy Mardo

KJ DALLAWAY & FRIENDS
A Colorful Night

Freitag, 11. Juni 2021
Beginn 20.00 Uhr

Kirt Dallaway & Friends freuen sich auf einen Wohlfühl-Musikabend auf der Seebühne und haben ein abwechslungsreiches Repertoire mit im Gepäck.
Die Musikerinnen und Musiker präsentieren Kompositionen aus der Feder des trinidadischen Bandleaders KJ Dallaway sowie Interpretationen von ausgewählten Lieblingsstücken.

Neben wunderbaren Jazzmelodien werden auch unvergessene Evergreens, etwas Funk und Soul sowie mitreißende karibische Rhythmen wie Reggae und trinidadischen Calypso auf der Seebühne ertönen.

Eine spannende Mischung, mit der die Combo um Dallaway seit über 10 Jahren monatlich das Publikum in der Walldorfer Kleinkunstbühne Café Art begeistern.

Freuen Sie sich auf einen bunten Abend mit einer großartigen Band!

Besetzung: Kirt Dallaway (Trompete, Flügelhorn, Gesang), Wayne Dallaway (Posaune, Gesang), Gesa Marie Schulze (Saxophon), Martin Pohl (Keyboard), Markus Herrmann (Gitarre, Gesang), Monia Krüchten (Gesang), Benjamin Doser (Schlagzeug) und als Gastmusiker: Niklas Esser (Bass)

JETZT ERST RECHT – Das Kulturfestival
auf der Seebühne
Luisenpark, Theodor-Heuss-Anlage 2, 68165 Mannheim

Freitag, 11.06.2021
Beginn: 20:00 Uhr
Tickets : 24,- EUR (ggf. zzgl. Gebühren)
Tickethotline: 0621 3367333
Tickets auch online: hier

Mit gültigem Ticket ist der Zugang zum Luisenpark über den Haupteingang, Theodor-Heuss-Allee und den Eingang Fernmeldeturm, Hans-Reschke-Ufer ab 17:00 Uhr (inkl. Parkeintritt) möglich.
Der Einlass auf die Seebühne findet um 19:15 Uhr statt.
Bitte beachten Sie die auf dem Festivalgelände geltenden Hygiene-Vorschriften.

CobodyByHorstHamann_4

COBODY
Undercover Groove - Das Abschiedskonzert

Samstag, 12. Juni 2021
Beginn 20.00 Uhr

Langweiliges Schubladendenken funktioniert bei Kosho, Erwin Ditzner und Jo Bartmes nicht.

„Belmondo“ – dieser unbekümmert swingende Ausflug in die abenteuerlichen Welten eines französischen Films der mittleren Sixties, dessen Anfang hundsgemein und doch sehr schön eine falsche Fährte legt, bis die Gitarre… Ist es Pop? Ist es Jazz? Wenn es Jazz ist, dann vielleicht Space-Jazz, geerdet mit lauter Erinnerungen an eine grundsolide Pop-Sozialisation. 

Hey, hey, The Beatles! Doch eher sollte man wohl Free Funk zu COBODY sagen, wobei „Free“ hier nicht das „Free“ von Free Jazz meint, sondern eher das „Free“ im Sinne von „frei und ungebunden“ und das „Funk“ im Sinne von voll „funktionstüchtig“. Da kann dann schon mal der immergrüne Soul Jazz-Polit-Klassiker „Tryin‘ to make it real compared to what“ um die Ecke biegen, an die Allman Brothers oder Steppenwolf erinnert oder eben – mutig, aber souverän eigensinnig – den Beatles gehuldigt werden. 

Aber Obacht! COBODY sind eben keine Coverband. Nicht nur, weil sich allerlei Eigenkompositionen ins Programm geschlichen haben, die ihrerseits nach Coverversionen vielleicht nur vergessener Songs schmecken.

Sondern auch, weil die  »echten« Cover-Versionen immer auch COBODY sind. Mal mehr, mal weniger. Wenn COBODY sich eines fremden Songs annimmt, dann wird der erst mal richtig durchgekaut, dann runtergeschluckt und was am Ende dabei hinten herauskommt, das riecht und schmeckt nach COBODY, also frisch, groovy, ganz und gar eigen und JETZT! Was Leckeres für Kenner. 

Ach was, für alle anderen auch!

Sie haben sich als Musiker kennengelernt und trennen sich als Freunde: Nachdem Cobody 20 Jahre in dieser Dreier-Besetzung gemeinsam vor allem die Bühnen der Region leidenschaftlich und mit viel Liebe und Energie bespielt haben, ist für nun die Zeit gekommen, getrennte Wege zu gehen.

Im Rahmen des JETZT ERST RECHT! Kulturfestivals geben Kosho, Erwin Ditzner und Jo Bartmes ihr Abschiedskonzert auf der Seebühne.

Besetzung: Kosho (Gesang, Gitarre), Erwin Ditzner (Schlagzeug, Percussion), Jo Bartmes (Hammond Organ, Electric Piano, Gesang)

JETZT ERST RECHT – Das Kulturfestival 
auf der Seebühne
Luisenpark, Theodor-Heuss-Anlage 2, 68165 Mannheim

Samstag, 12.06.2021
Beginn: 20:00 Uhr
Tickets : 24,- EUR (ggf. zzgl. Gebühren)
Tickethotline: 0621 3367333
Tickets auch online: hier

Mit gültigem Ticket ist der Zugang zum Luisenpark über den Haupteingang, Theodor-Heuss-Allee und den Eingang Fernmeldeturm, Hans-Reschke-Ufer ab 17:00 Uhr (inkl. Parkeintritt) möglich.
Der Einlass auf die Seebühne findet um 19:15 Uhr statt.
Bitte beachten Sie die auf dem Festivalgelände geltenden Hygiene-Vorschriften.

2021-06-17_One of Us Impro_Eintanzhaus

One of Us Impro
Eintanzhaus

Donnerstag, 17. Juni 2021
Beginn 20.00 Uhr

Bei One of Us Impro finden Breaking, Funkstyle und DJing zusammen.
Vier Tänzer und eine DJane erobern gemeinsam die Seebühne und geben exklusiv erste Einblicke in ihre neue Produktion One of Us, die im Sommer im Eintanzhaus Premiere feiert.

Dabei bleiben die Bewegungskünstler stets ihren Wurzeln treu und verweisen auf ihre Erfahrungen, Jams, Battles und Parties zu rocken — wo Street- und Clubdance noch in seiner ursprünglichen Form stattfindet. 

Jeder der vier Tänzer bringt seine eigene, besondere Qualität und Stil mit, die den Facettenreichtum des Abends prägen.
AZLAY treibt mit energiegeladenen Beats und Cuts durch die Choreografie, in der die Individualität jedes Einzelnen dem Platz in einer Gemeinschaft entgegengestellt wird – One of Us.

Besetzung: Jonas Frey (Tanz), Albi Gika (Tanz), David Kwiek (Tanz), Joseph Simon (Tanz), AZLAY (DJane) 

JETZT ERST RECHT – Das Kulturfestival
auf der Seebühne
Luisenpark, Theodor-Heuss-Anlage 2, 68165 Mannheim

Donnerstag, 17.06.2021
Beginn: 20:00 Uhr
Tickets : 24,- EUR (ggf. zzgl. Gebühren)
Tickethotline: 0621 3367333
Tickets auch online: hier

Mit gültigem Ticket ist der Zugang zum Luisenpark über den Haupteingang, Theodor-Heuss-Allee und den Eingang Fernmeldeturm, Hans-Reschke-Ufer ab 17:00 Uhr (inkl. Parkeintritt) möglich.
Der Einlass auf die Seebühne findet um 19:15 Uhr statt.
Bitte beachten Sie die auf dem Festivalgelände geltenden Hygiene-Vorschriften.

Design ohne Titel(1)

ENGIN & LAURA LATO
Popakademie Baden-Württemberg

Freitag, 18. Juni 2021
Beginn 20.00 Uhr

LAURA LATO
Laura Lato ist eine Deutsch-Pop-Künstlerin, die für autobiografische Texte und internationale Beats à la Dua Lipa steht. Auf ihrer Agenda stehen Themen wie Selbstfindung, Empowerment, Optimismus aber auch intime und private Momente finden einen Platz in ihren Songs. Laura ist der aufgestylte Kumpel an der Bar, die Frau mit der lauten Lache, dem Herz auf der Zunge und die Freundin, die auch nachts alles stehen und liegen lässt, um einem zur Seite zu stehen. Eine Bossin mit perfektem Make Up. Eine Macherin in High Heels. Eine biertrinkende Fashionista!

ENGIN
Falsche Rosen und echte Liebe – Konsumflut, Einsamkeit und gesellschaftliche Missstände – persönliche Unpässlichkeit und Identitätssuche: Engin liefert einen kompromisslosen Blick auf die Welt und das Selbst. Den Finger stets in der Wunde.
Tiefgründige und tanzbare Singer-Songwriter-Musik, brachial und zerbrechlich. Ein Konglomerat aus türkischen Psych-Rock-Sounds, Blues-, Indie- und Chanson-Elementen.

Besetzung:

Laura Lato (Gesang), Maximilian Götte (Bass), Leon Dorn (Bass), Leon Rothkopf (Piano), Marlon Meininger (Gitarre)

Engin Devekiran (Gesang, Gitarre), David Knevels (Bass), Jonas Stiegler (Schlagzeug), Max Clouth (Gitarre)

JETZT ERST RECHT – Das Kulturfestival
auf der Seebühne
Luisenpark, Theodor-Heuss-Anlage 2, 68165 Mannheim

Freitag, 18.06.2021
Beginn: 20:00 Uhr
Tickets : 24,- EUR (ggf. zzgl. Gebühren)
Tickethotline: 0621 3367333
Tickets auch online: hier

Mit gültigem Ticket ist der Zugang zum Luisenpark über den Haupteingang, Theodor-Heuss-Allee und den Eingang Fernmeldeturm, Hans-Reschke-Ufer ab 17:00 Uhr (inkl. Parkeintritt) möglich.
Der Einlass auf die Seebühne findet um 19:15 Uhr statt.
Bitte beachten Sie die auf dem Festivalgelände geltenden Hygiene-Vorschriften.

Firebrigade 1

THE FIREBRIGADE
Rocks off - Back to the 80's

Freitag, 25. Juni 2021
Beginn 20.00 Uhr

Begonnen hat alles im Jahr 1986 mit der Rockband „The Firebrigade“ um den Sänger Marcus Int-Veld.
Nach über einer Dekade Swing haben die Herren um Int-Veld den Smoking wieder gegen die Lederjacke ersetzt und bieten erlesene Klassiker mit treibenden Riffs und energiegeladenem Sound.

Der Name ist neu doch die Band rockt wieder wie in den 80ern & 90ern gemäß dem Motto:

It’s no longer funny, it’s bigger than money …

Besetzung: Marcus Int-Veld (Gesang), Dirk ‚Jeans‘ Jantzen (Gitarre, Gesang), Martin Gastetzki (Keyboard), Uli Holz (Kontrabass), Max ‚Maxi‘ Sander (Schlagzeug)

JETZT ERST RECHT – Das Kulturfestival
auf der Seebühne
Luisenpark, Theodor-Heuss-Anlage 2, 68165 Mannheim

Freitag, 25.06.2021
Beginn: 20:00 Uhr
Tickets : 24,- EUR (ggf. zzgl. Gebühren)
Tickethotline: 0621 3367333
Tickets auch online: hier

Mit gültigem Ticket ist der Zugang zum Luisenpark über den Haupteingang, Theodor-Heuss-Allee und den Eingang Fernmeldeturm, Hans-Reschke-Ufer ab 17:00 Uhr (inkl. Parkeintritt) möglich.
Der Einlass auf die Seebühne findet um 19:15 Uhr statt.
Bitte beachten Sie die auf dem Festivalgelände geltenden Hygiene-Vorschriften.

2021-06-26_Rolf Stahlhofen & Band feat. Jason Wright_Backstage Stories

ROLF STAHLHOFEN & BAND FEAT. JASON WRIGHT
Backstage Stories

Samstag, 26. Juni 2021
Beginn 20.00 Uhr

ROLF STAHLHOFEN ist aus der deutschen Musikwelt nicht mehr wegzudenken. Nach zahlreichen Jobs hinter der Bühne führte ihn sein Weg schließlich selbst ins Rampenlicht. Als eine DER Stimmen der Söhne Mannheims schaffte er den Durchbruch und arbeitet seither erfolgreich mit namhaften und internationalen Künstlern zusammen.
Mit 18 Jahren schmiss Rolf Stahlhofen die Lehre, um, wie er sagte, dem Ruf der Musik zu folgen und arbeitete erstmal als Roadie, Crewboss und Tourmanager für Künstler wie Prince, Rolling Stones, Michael Jackson, B.B. King, Al Jarreau und vielen mehr.
Ein paar Jahre später lockte Ihn die Leidenschaft für die grossen Soulsänger wie Van Morrison, James Brown und Bill Withers selbst ans Mikrofon. Was mit der Band „Der mit dem Rolf tanzt“ begann, führte dann schnell über verschiedene Stationen in die Oberklasse der deutschsprachigen Musik. Jason Wrights Musikerkollektiv „The Wright Thing“  öffnete im die Türen zu Söhne Mannheims, er spielte weit über hundert Konzerte mit Peter Maffays Tabaluga. Er kollaborierte mit Künstlern wie Wolfgang Niedecken, Udo Lindenberg, Laith Al-Deen, Nena und vielen anderen bei diversen All Star Projekten, und spielte Konzerte oder Festivals mit Künstlern wie Joe Cocker, U2, Katie Melua, Simply Red, Simple Minds und vielen mehr.
Da gibt es einiges aus dem Nähkästchen zu plaudern…

In seinen eigenen Songs thematisiert Stahlhofen gesellschaftliche Missstände wie soziale Ungleichheiten, den bürokratisierten Staat und Mangel an Selbstbestimmungsrecht. Seine Musik vermittelt den Willen „Was Zu Ändern“, wie der Titel seines Debütalbums andeutet.
In ein bisschen Soul, Reggae und immer wiederkehrende Funk-Einlagen verpackt er seine aussagekräftigen Lyrics, die gepaart mit seiner gefühlvollen und trotzdem kräftigen Stimme ein Gänsehaut-Paket vom Feinsten bieten.

JASON WRIGHT, der „Papa Mannheims“, ist wohl einer der bekanntesten Musiker und Netzwerker in der Rhein-Neckar-Region und weit darüber hinaus. Seit Jahrzehnten gestaltet er das kulturelle Leben in und um Mannheim maßgeblich mit, seine Band „The Wright Thing“ ist legendär. Nicht zuletzt machte er sich auch als Entdecker neuer Talente einen Namen. So hat er schon viele junge Künstler auf die Bühnen der Region gebracht – und steckt auch mit hinter der Gründung der Söhne Mannheims.

Die beiden Ausnahmemusiker verbindet seither eine enge Freundschaft. Wenn sie gemeinsame Projekte planen und miteinander auf der Bühne stehen, wird es großartig – garantiert!

Besetzung: Rolf Stahlhofen (Gesang), Jason Wright (Gesang, Piano), und Band

JETZT ERST RECHT – Das Kulturfestival
auf der Seebühne
Luisenpark, Theodor-Heuss-Anlage 2, 68165 Mannheim

Samstag, 26.06.2021
Beginn: 20:00 Uhr
Tickets : 24,- EUR (ggf. zzgl. Gebühren)
Tickethotline: 0621 3367333
Tickets auch online: hier

Mit gültigem Ticket ist der Zugang zum Luisenpark über den Haupteingang, Theodor-Heuss-Allee und den Eingang Fernmeldeturm, Hans-Reschke-Ufer ab 17:00 Uhr (inkl. Parkeintritt) möglich.
Der Einlass auf die Seebühne findet um 19:15 Uhr statt.
Bitte beachten Sie die auf dem Festivalgelände geltenden Hygiene-Vorschriften.

Collage_Sascha im Quadrat

ROCKT ZU HAUSE - TERMINVERLEGUNG
Das Open Air Konzert
ES GIBT WIEDER KARTEN!

Freitag, 02. Juli 2021 (vorher 24.06.2021)
Beginn 20.00 Uhr

Aufgrund der unsicheren Wetterlage muss die Veranstaltung verlegt werden.
Neuer Termin ist der 02. Juli.
Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit oder können an der Vorverkaufsstelle, an der sie gekauft wurden, zurückgegeben werden.

Seit einem Jahr rocken Sascha im Quadrat aus dem leeren Capitol. ROCKT ZU HAUSE hat mit über 100 Gästen in den vergangenen 12 Monaten längst Kultstatus und begeistert sogar Fans aus Sibirien und in den USA mit den Stream-Konzerten.
Das Erfolgsrezept ist dabei so einfach wie genial: Vier kongeniale Musiker, eine außergewöhnliche Songauswahl mit eigenen Interpretationen und trotz Pandemie eine große Portion Humor und viel positive Energie!

Schon im vergangenen Jahr haben Sascha Krebs, Sascha Kleinophorst, Frank Schäffer und Christof Brill die Seebühne beim JETZT ERST RECHT!-Festival gerockt. Jetzt freuen Sie sich auf die Neuauflage und noch viel mehr auf das Publikum.

Aber wer sind eigentlich die Saschas?
„Der Sascha mit den langen Beinen“ oder auch Sascha Kleinophorst war schon mit vielen Rock-Formationen unterwegs, u.a. trat er als Frontmann der Brass Machine in der ganzen Republik und mehrfach auf dem legendären Jazzfestival in Montreux auf. Darüber hinaus ist er, wie auch sein Partner in Crime Sascha Krebs, langjähriges Mitglied des Capitol Ensembles mit großer Fangemeinde. Dass „der Sascha mit den langen Haaren“, wie Sascha Krebs auch liebevoll genannt wird, im intimen genauso rockt, wie auf den ganz großen Bühnen mit seiner Band „The Queen Kings“, ist mit Teil des Erfolgs von Sascha im Quadrat.

Besetzung: Sascha Kleinophorst (Gesang), Sascha Krebs (Gesang), Frank Schäffer (E-Piano), Christof Brill (Gitarre)

JETZT ERST RECHT – Das Kulturfestival
auf der Seebühne
Luisenpark, Theodor-Heuss-Anlage 2, 68165 Mannheim

Freitag, 02.07.2021
Beginn: 20:00 Uhr
Tickets : 24,- EUR (ggf. zzgl. Gebühren)
Tickethotline: 0621 3367333
Tickets auch online: hier

Mit gültigem Ticket ist der Zugang zum Luisenpark über den Haupteingang, Theodor-Heuss-Allee und den Eingang Fernmeldeturm, Hans-Reschke-Ufer ab 17:00 Uhr (inkl. Parkeintritt) möglich.
Der Einlass auf die Seebühne findet um 19:15 Uhr statt.
Bitte beachten Sie die auf dem Festivalgelände geltenden Hygiene-Vorschriften.

Alex Auer&Adax Dörsam-pic-K.Keller

ALEX AUER & ADAX DÖRSAM - TERMINVERLEGUNG
Songwriting & Gitarrenkunst

Samstag, 03. Juli 2021 (vorher 30.06.2021)
Beginn 20.00 Uhr

Aufgrund der unsicheren Wetterlage muss die Veranstaltung verlegt werden.
Neuer Termin ist der 03. Juli.
Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit oder können an der Vorverkaufsstelle, an der sie gekauft wurden, zurückgegeben werden.

Ein begnadeter Sänger und Entertainer gemischt mit einem Meister der Soli und Technik ergeben zwei kongeniale Virtuosen und Brüder im Geist und auf der Gitarre – Das ist das Erfolgsrezept für ein Gitarrenkunst-Konzert der Extraklasse!

Man kennt ihn von Deutschlands Bühnen und besonders in der Musikmetropolregion Mannheim, Heidelberg, Ludwigshafen: Alex Auer (Xavier Naidoo, Lava) steht für perfekt gemachte Rocksongs mit Mut zum Wohlklang. Der Fixpunkt der Liveszene der Region hat für sein aktuelles Album eine ganze Bandbreite illustrer Instrumentalisten wie Saitenzauberer Adax Dörsam oder Keyboarder Rami Jaffee (Foo Fighters, Wallflowers) ins Boot geholt. Aber nicht nur auf der Platte überzeugt der Gitarrenkünstler; live als Entertainer bietet Alex Auer ganz großes Kino und hinterlässt bleibenden Eindruck.

Mit dabei hat Auer an diesem Abend auf der Seebühne den einzigartigen Gitarrensolisten Adax Dörsam – der Weitgereiste besticht durch stilsichere Perfektion seine Technik und vor allem durch seine musikalische Seele.
Dörsam ist aber auch über die „City of Music“ hinaus beileibe kein Unbekannter. Er arbeitete u.a. schon mit Künstlern wie JOANA, Rolf Zuckowski, Lydie Auvray, Pe Werner, Clemens Bittlinger, Mike Batt, Ken Hensley, Lou Bega oder Xavier Naidoo.

Besetzung: Alex Auer (Gitarre, Gesang), Adax Dörsam (Gitarre, Gesang)

JETZT ERST RECHT – Das Kulturfestival
auf der Seebühne
Luisenpark, Theodor-Heuss-Anlage 2, 68165 Mannheim

Samstag, 03.07.2021
Beginn: 20:00 Uhr
Tickets : 24,- EUR (ggf. zzgl. Gebühren)
Tickethotline: 0621 3367333
Tickets auch online: hier

Mit gültigem Ticket ist der Zugang zum Luisenpark über den Haupteingang, Theodor-Heuss-Allee und den Eingang Fernmeldeturm, Hans-Reschke-Ufer ab 17:00 Uhr (inkl. Parkeintritt) möglich.
Der Einlass auf die Seebühne findet um 19:15 Uhr statt.
Bitte beachten Sie die auf dem Festivalgelände geltenden Hygiene-Vorschriften.

MUSEUMSGARTEN ZEUGHAUS REM

Presse_A

FREDERIC HORMUTH
Wer ist eigentlich "Wir"?

Donnerstag, 22. Juli 2021
Beginn 20.00 Uhr

„Wir“ waren schon Volk, Papst und im Lockdown.
Aber wer ist das denn genau? Hormuths Frau sagt „Wir müssten mal den Müll runterbringen“ und meint dabei ihn. Vegetarier sagen „Wir essen zu viel Fleisch“ und meinen damit alle mit Weber-Grill. Und Politiker sagen gerne „Wir müssen die Inhalte besser rüberbringen“, meinen dabei aber auf keinen Fall sich selbst.
Das „Wir“ ist nach monatelangem Abstandhalten und der ständigen Gefahr irgendwelcher La Ola feiernden Viren in der Dauerkrise. Was ist eigentlich noch davon übrig?

Frederic Hormuth versucht in seinem Soforthilfe-Programm zu retten, was zu retten ist. Er macht Kabarett mit Herz, Haltung und hammermäßigen Songs am Klavier.
Und ganz oft trifft er den springenden Punk so genau, dass auch das Zwerchfell vor Lachen zu hüpfen beginnt. Wir sollten uns das mal anschauen. Also Sie!

Besetzung: Frederic Hormuth

JETZT ERST RECHT – Das Kulturfestival
im Museumsgarten Zeughaus
Reiss-Engelhorn-Museen, C 5, 68159 Mannheim

Donnerstag, 22.07.2021
Beginn: 20:00 Uhr
Tickets : 24,- EUR (ggf. zzgl. Gebühren)
Tickethotline: 0621 3367333
Tickets auch online: hier

Der Einlass findet um 19:15 Uhr statt.
Bitte beachten Sie die auf dem Festivalgelände geltenden Hygiene-Vorschriften.

PR17_02_1031_015

DIE ZWEI VON DER KLANGSTELLE
Mit der leichten Muse gegen das Vergessen

Freitag, 23. Juli 2021
Beginn 20.00 Uhr

Die 1920er und 30er Jahre. Was für eine Zeit: die Dekadenz der Charleston-Generation, der bröckelnde Wohlstand, die zunehmende Armut, die Populisten, der Fremdenhass. Eine Zeit, die unserer erschreckend ähnlich ist.
Eine Zeit zwischen zwei Weltkriegen, zwischen Kaiserreich, Weimarer Republik und Diktatur. Aber es war auch die Zeit der schillernden Unterhaltung. Und gerade die Chansons dieser Zeit sind bis heute Zeugen dieser Epoche.

Erleben Sie einen Abend mit Melodien und Liedern, die man immer wieder gerne hört, eingebettet in den Zeithintergrund und bestückt mit literarischen Kostbarkeiten von Ringelnatz, Tucholsky und Erich Kästner – Autoren verbrannter Bücher, entarteter Kunst. Oder das Flüstergedicht „Zehn kleine Meckerlein“, dessen Besitz mit zwei Jahren Zuchthaus bestraft wurde.
Der musikalische Bogen reicht von der harmlosen Erotik („Ich hab das Fräulein Helen baden sehn“) bis zur Femme fatale („Warum soll eine Frau kein Verhältnis haben“), von einer „Nacht voller Seligkeit“ bis hin zu der Gewissheit: „Es wird einmal ein Wunder geschehn“. Vom Abschiedslied von Richard Tauber, vom Heimwehlied von Marlene Dietrich bis zu Ruth, die gut tut, und zu Hans, der sich beim Tanz so ungeschickt anstellt.
Es ist kein Liederabend, wie man ihn sich vorstellt, sondern eine musikalische Zeitreise, eben Wissenschaftskabarett einmal ganz anders: Unsere Zitate sind die Lieder und Chansons dieser schillernden Zeit auf dem Pulverfass, einer Zeit, die geprägt war von Übergängen, vom Übergang von der Demokratie zur Diktatur, vom friedlichen Miteinander zur rassistischen Ausgrenzung, von den freien Künsten zur diktierten Kunst.

Mit der leichten Muse gegen das Vergessen: Ein Abend voller Heiterkeit und Melancholie.

Besetzung: Dr. Markus Weber (Gesang), Dieter Scheithe (Piano)

JETZT ERST RECHT – Das Kulturfestival
im Museumsgarten Zeughaus
Reiss-Engelhorn-Museen, C 5, 68159 Mannheim

Freitag, 23.07.2021
Beginn: 20:00 Uhr
Tickets : 24,- EUR (ggf. zzgl. Gebühren)
Tickethotline: 0621 3367333
Tickets auch online: hier

Der Einlass findet um 19:15 Uhr statt.
Bitte beachten Sie die auf dem Festivalgelände geltenden Hygiene-Vorschriften.

LesPrim

LES PRIMITIFS
Spiel ohne Grenzen

Samstag, 24. Juli 2021
Beginn 20.00 Uhr

Der Soundtrack menschlicher Begierde und Leidenschaft: Bitteschön, les primitifs.

Hier spielt die Musik: Die alte-neue Formation um Haudegen Laurent Leroi und Erwin Ditzner kultiviert das Ursprüngliche so ursprünglich, dass man durchaus geneigt ist, sich dazu ein Glas Absinth zu bestellen – oder Scotch? Oder Schampus? Wo sind wir denn hier überhaupt? Paris? Das alte Europa? Südamerika? Manhattan? Überschwängliche Freude und die Lust an bitter-süßer Melancholie, Wildheit und Zärtlichkeit. Les primitifs erzählen instrumental und von den menschlichen Begierden und Leidenschaften. Der Mensch, so sagt man manchmal, das ist Essen und Fortpflanzung. „…und Musik“, sagen les primitifs!

Es gibt in der Tat nicht viele Ensembles, die man ruhigen Gewissens in so ziemlich jedes Ambiente zum Konzert bitten könnte. Aber les primitifs gehören zweifellos dazu. Denn man kann sicher sein: Diese famosen Musiker würden in der Altstadt von Montevideo ebenso bestehen wie im Hafenviertel von Marseille, in New Orleans genauso wie in Prag oder dem Museumsgarten Zeughaus der Reiss-Engelhorn-Museen in Mannheim. Denn: les primitifs sind eine der wenigen Kapellen, die Ihr Publikum schon auf Rock-, Folk- und Jazzfestivals begeistert haben – die Essenz, die Basis eben. Und warum ist das so? Weil ihre Spielfreude genauso ist wie ihr Name, ihre Musikalität und Gewitztheit aber genau das Gegenteil davon. 

Besetzung: Laurent Leroi (Akkordeon), Matthias Dörsam (Klarinette, Saxophon), Erwin Ditzner (kleine Trommel), als Gast Matthias „TC“ Debus (Kontrabass)

JETZT ERST RECHT – Das Kulturfestival
im Museumsgarten Zeughaus
Reiss-Engelhorn-Museen, C 5, 68159 Mannheim

Samstag, 24.07.2021
Beginn: 20:00 Uhr
Tickets : 24,- EUR (ggf. zzgl. Gebühren)
Tickethotline: 0621 3367333
Tickets auch online: hier

Der Einlass findet um 19:15 Uhr statt.
Bitte beachten Sie die auf dem Festivalgelände geltenden Hygiene-Vorschriften.

2021-07-29_Friedrich,Nauwartat,Scheithe_Ganz Mannheim träumt von der Liebe

JEANNETTE FRIEDRICH, BERND NAUWARTAT & DIETER SCHEITHE
Ganz Mannheim träumt von der Liebe - MATINEE

Sonntag, 25. Juli 2021
Beginn 11.00 Uhr

Ein Feiertag für die Fans ausdrucksstarker Balladen und unvergessenen Liebeslieder. Das Königspaar Bernd Nauwartat und Jeannette Friedrich geben sich sehr oft die Ehre und bringen dem Publikum gefühlvolle Songs zu Gehör.
Bekannt aus unzähligen Musical-Produktionen aus dem Capitol und ihren Schlagerkonzerten, haben sich die beiden Stimmgewaltigen Künstler, wie immer mit dem kongenialen Dieter Scheithe am Klavier, ausschließlich Lieder die sich um die Liebe drehen gewidmet.
Natürlich dürfen bei diesem Konzert Ihre großen Vorbilder Peter Alexander und Caterina Valente nicht fehlen, aber auch Ihre Wurzeln werden nicht vergessen. Man darf sich auf große Musical-Songs freuen. Mit Gänsehaut-Garantie und voraussehbar hohem Taschentuchverbrauch. Und am Ende wird ganz Mannheim von der Liebe träumen.

Besetzung: Jeanette Friedrich (Gesang), Bernd Nauwartat (Gesang), Dieter Scheithe (Piano)

JETZT ERST RECHT – Das Kulturfestival
im Museumsgarten Zeughaus
Reiss-Engelhorn-Museen, C 5, 68159 Mannheim

Sonntag, 25.07.2021
Beginn: 11:00 Uhr
Tickets : 24,- EUR (ggf. zzgl. Gebühren)
Tickethotline: 0621 3367333
Tickets auch onlinehier

Der Einlass findet um 10:15 Uhr statt.
Bitte beachten Sie die auf dem Festivalgelände geltenden Hygiene-Vorschriften.

HDD_presse_06_ohne_alles

HUUB DUTCH DUO
Jetzt kübelt's

Sonntag, 25. Juli 2021
Beginn 20.00 Uhr

„Wer allen Ernstes „Wäscheleinophon“ spielt, ist entweder an traditionellen Instrumenten gescheitert oder so musikalisch begabt, dass er ein eigenes Instrument erfinden kann. Huub Dutch ist definitiv Letzteres. Er braucht nur an seiner Wäscheleine zu zupfen, mit den an einen Schuh geschnürten Maracas zu rasseln und mit seiner „verbrauchten“ Stimme, wie sie so typisch für Sänger wie Ray Charles ist, zu singen und schon fügt sich alles zu Musik zusammen.“(Bruchsaler Rundschau).

Am Piano begleitet Herr Oettinger: seines Zeichens Pianist, Komponist, Textdichter, Sänger und Bühnen-Stoiker.

Ein Abend mit dem Huub Dutch Duo bietet das rundum Wohlfühl-Paket für alle Freunde des guten Musik-Kabaretts: Moderationen mit lässigem Witz. Mitreißende Show-Einlagen. Swingende Klassiker und charmante Songs aus eigener Feder, mal fetzig, mal romantisch, mit humorvollen, intelligenten Texten.

Besetzung: Huub Dutch (Gesang, Trompete, „Wäscheleinophon“ u.A.), Chris Oettinger (Piano)

JETZT ERST RECHT – Das Kulturfestival
im Museumsgarten Zeughaus
Reiss-Engelhorn-Museen, C 5, 68159 Mannheim

Sonntag, 25.07.2021
Beginn: 20:00 Uhr
Tickets : 24,- EUR (ggf. zzgl. Gebühren)
Tickethotline: 0621 3367333
Tickets auch online: hier

Der Einlass findet um 19:15 Uhr statt.
Bitte beachten Sie die auf dem Festivalgelände geltenden Hygiene-Vorschriften.

2021-07-29_Friedrich,Nauwartat,Scheithe_Ganz Mannheim träumt von der Liebe

JEANNETTE FRIEDRICH, BERND NAUWARTAT & DIETER SCHEITHE
Ganz Mannheim träumt von der Liebe

Donnerstag, 29. Juli 2021
Beginn 20.00 Uhr

Ein Feiertag für die Fans ausdrucksstarker Balladen und unvergessenen Liebeslieder. Das Königspaar Bernd Nauwartat und Jeannette Friedrich geben sich sehr oft die Ehre und bringen dem Publikum gefühlvolle Songs zu Gehör.
Bekannt aus unzähligen Musical-Produktionen aus dem Capitol und ihren Schlagerkonzerten, haben sich die beiden Stimmgewaltigen Künstler, wie immer mit dem kongenialen Dieter Scheithe am Klavier, ausschließlich Lieder die sich um die Liebe drehen gewidmet.
Natürlich dürfen bei diesem Konzert Ihre großen Vorbilder Peter Alexander und Caterina Valente nicht fehlen, aber auch Ihre Wurzeln werden nicht vergessen. Man darf sich auf große Musical-Songs freuen. Mit Gänsehaut-Garantie und voraussehbar hohem Taschentuchverbrauch. Und am Ende wird ganz Mannheim von der Liebe träumen.

Besetzung: Jeanette Friedrich (Gesang), Bernd Nauwartat (Gesang), Dieter Scheithe (Piano)

JETZT ERST RECHT – Das Kulturfestival
im Museumsgarten Zeughaus
Reiss-Engelhorn-Museen, C 5, 68159 Mannheim

Donnerstag, 29.07.2021
Beginn: 20:00 Uhr
Tickets : 24,- EUR (ggf. zzgl. Gebühren)
Tickethotline: 0621 3367333
Tickets auch online: hier

Der Einlass findet um 19:15 Uhr statt.
Bitte beachten Sie die auf dem Festivalgelände geltenden Hygiene-Vorschriften.

2017_Twotones (1)

DIE TWOTONES
Sahneschnittchen - Best-of

Freitag, 30. Juli 2021
Beginn 20.00 Uhr

Die TWOTONES bieten Freunden niveauvoller Texte und hochkarätiger Musikalität nun ein „Best-Of“ aus ihren Programmen mit den besten Pop- und Mundartsongs, Chansons und schrillschrägen Geschichten.

Seit über zehn Jahren begeistern Anna Krämer mit ihrer beeindruckenden Stimme und ihrem urkomischen Schauspiel und der sie genial unterstützende Pianist, Komponist und Texter Rainer Klundt ihr Publikum. Gepflegtes Understatement, gepaart mit Witz und Selbstironie sowie jede Menge Überraschungsmomente und eine gehörige Portion Zynismus gehören zu den geschätzten Markenzeichen des Duos. Für ihr „Best-of“ – Programm haben die beiden Künstler die „Sahneschnittchen“ ausgewählt. Besucher dürfen sich auf eine furiose Performance voller Energie und Spielfreude mit viel Poesie, Sentiment, Leidenschaft und Trash gefasst machen.

Besetzung: Anna Krämer (Gesang), Rainer Klundt (Piano)

JETZT ERST RECHT – Das Kulturfestival
im Museumsgarten Zeughaus
Reiss-Engelhorn-Museen, C 5, 68159 Mannheim

Freitag, 30.07.2021
Beginn: 20:00 Uhr
Tickets : 24,- EUR (ggf. zzgl. Gebühren)
Tickethotline: 0621 3367333
Tickets auch online: hier

Der Einlass findet um 19:15 Uhr statt.
Bitte beachten Sie die auf dem Festivalgelände geltenden Hygiene-Vorschriften.

BroomBezzumsByEvaGiovannini_20x30-colour-5

BROOM BEZZUMS
Powerful New Folk

Samstag, 31. Juli 2021
Beginn 20.00 Uhr

Ob bei ihrer eigenen Interpretation eines traditionellen Volksliedes, oder mit einer ihrer gefeierten Eigenkompositionen, Broom Bezzums haben ein natürliches Talent dafür, ihre Musik für das Publikum immer wieder aufs Neue relevant zu machen.
2005 führte das Schicksal zwei englische Vollblutmusiker zusammen, welche die Liebe nach Deutschland gebracht hatte. Seitdem sind Mark Bloomer und Andrew Cadie als „Broom Bezzums“ zu einer der führenden Folkbands der Republik geworden. Ihr enger Harmoniegesang fesselt die Zuhörer und lässt sie in eine Welt der Geige, Northumbrian Small Pipes (nord-englischer Dudelsack), Mandola, Gitarre und Percussion eintauchen.

Mit einer einzigartigen Mischung aus dieser gekonnten, ansteckenden Musik und ihrer unnachahmlichen humorvollen und prägnanten Ansagen, geliefert in (fast) perfektem Deutsch, sorgt das Duo für eine eindrucksvolle Zuschauererfahrung und eine stetig wachsende Fangemeinde.

Im Mittelpunkt ihres Programms stehen die exzellenten eigenen Songs, wie zum Beispiel „Cold Winds Blow“, der es in den deutschen Radiocharts schaffte, oder das moderne Shanty „Keep Hauling“, das die erste Szene des britischen Kinoerfolgs „Fishermans Friends“ untermalte.
Das aktuelle Album „No Smaller Than the World“, wurde für seine durchgängig hohe Qualität gelobt und ist zum Aushängeschild der Band geworden. Es war Album der Woche bei mehreren BBC Radiosendern und Magazinen. Zusätzlich kam es in Deutschland auf die Bestenliste beim Preis der deutschen Schallplattenkritik.

Broom Bezzums sind ein Power-Folk-Act auf deutschen Bühnen, gern gesehene Gäste auf britischen Folkfestivals und weit gereiste Song-Botschafter von Bukarest bis Ibiza. Sie sind heiß darauf, zum nächsten Kapitel der Band-Reise überzugehen, wieder mit treuen Fans zusammen zu treffen und sich in die Herzen neuer Zuhörer zu singen.

Besetzung: Mark Bloomer (Gesang, Gitarre, Geige, Dudelsack), Andrew Cadie (Gesang, Mandola, Percussion)

JETZT ERST RECHT – Das Kulturfestival
im Museumsgarten Zeughaus
Reiss-Engelhorn-Museen, C 5, 68159 Mannheim

Samstag, 31.07.2021
Beginn: 20:00 Uhr
Tickets : 24,- EUR (ggf. zzgl. Gebühren)
Tickethotline: 0621 3367333
Tickets auch online: hier

Der Einlass findet um 19:15 Uhr statt.
Bitte beachten Sie die auf dem Festivalgelände geltenden Hygiene-Vorschriften.

2020_Susan Horn_Fräulein Susis Singvergnügen_mit Sektflasche_quadratisch

SUSAN HORN & MICHAEL QUAST
Fräulein Susis Singvergnügen

Sonntag, 01. August 2021
Beginn 20.00 Uhr

Die Weinheimer Sängerin Susan Horn ist ein großer Fan der 20er Jahre.
Am liebsten würde sie sich täglich in der ganz großen Abendrobe, der eleganten, femininen, aber auch frechen Mode der 20er Jahre mit ihrem hollywoodesken Glamour zeigen und die Roaring Twenties mit ihren Kultfiguren, Tänzen, Party-Exzessen und der Musik dieser Epoche aufleben lassen.

2020 begann das 100-jährige Jubiläums-Jahrzehnt der Goldenen Zwanziger. Mit „Fräulein Susi‘s Singvergnügen“ bringt sie eine Melange aus Blues á la Bessie Smith und Etta James, Swing und Jazz von Duke Ellington, Count Basie und Billie Holiday, Berliner Gassenhauer von Claire Waldoff und Klassiker von Marlene Dietrich bis Zarah Leander auf die Bühne, die sie mit Hingabe und Authentizität, vom Scheitel bis zur Sohle, füllt.

Ihr ebenso humorvolles wie talentiertes Pendant am Klavier ist einmal mehr der vielseitige und hochgeschätzte Pianist Michael Quast, der stets mit einem Augenzwinkern die Eskapaden der blonden Diva begleitet.

Besetzung: Susan Horn (Gesang), Michael Quast (Piano)

JETZT ERST RECHT – Das Kulturfestival
im Museumsgarten Zeughaus
Reiss-Engelhorn-Museen, C 5, 68159 Mannheim

Sonntag, 01.08.2021
Beginn: 20:00 Uhr
Tickets : 24,- EUR (ggf. zzgl. Gebühren)
Tickethotline: 0621 3367333
Tickets auch online: hier

Der Einlass findet um 19:15 Uhr statt.
Bitte beachten Sie die auf dem Festivalgelände geltenden Hygiene-Vorschriften.